Kontakt: info@sos-samtpfoten-nordwest.de

Sie möchten uns helfen?

Hier sehen Sie, was Sie tun können:

Spenden

Unser Verein wurde am 20.11.08 mit 8 Mitgliedern gegründet, d.h. wir sind vor etwas über 7 Jahren bei Null angefangen und haben stets nur sehr begrenzte Mittel zur Verfügung. Denn wir erhalten kein Geld von Städten oder vom Land, sondern finanzieren uns über Spenden, Mitgliedsbeiträge und Vermittlungsgebühren.

Dennoch sind wir sehr erfolgreich. Insgesamt hat der Verein seit seiner Gründung mehr als 800 Katzen in ein neues Zuhause vermittelt! (Stand 31.12.15)

Zahlreiche unserer Schützlinge bedürfen jedoch umfangreicher medizinischer Versorgung. Z.B. eine unserer ersten Katzen, Kater Joschi, inzwischen längst zu den vermittelten Katzen gehörend. Er war ein richtiges Sorgenkind, da durch einen Biss verletzt. Ein weiteres Beispiel. Im Januar 09 nahmen wir mehrere kleinere Katzen auf, die bei Wind und Wetter, auch bei eisigem Frost, draußen lebten und sich heftiges Fieber, Durchfall und andere Krankheiten zugezogen hatten. Beispiel 3: Im September 2010 erhielten wir einen Notruf, in Rastede-Lehmdermoor seien 2 Katzen ausgesetzt. Wir fanden vor Ort jedoch 2 Muttertiere mit zusammen 7 kleinen Katzen, die stunden-, wenn nicht tagelang im strömenden Regen gesessen hatten. Auch sie mussten umfangreich medizinisch behandelt werden. Und Kater Kuschel litt unter einer Bissverletzung, die zu einem häßlichen Abzess geführt hat. Mit Kuschel mussten wir sogar zum Nottierarzt. Diese Aufzählung könnten wir noch lange weiterführen.

Unsere Tierarztkosten sind daher hoch und aufgrund zunehmender Notfälle steigen sie nahezu kontinuierlich an:

Viele Menschen denken, es lohne sich nicht zu spenden, weil die Summe, die sie geben könnten, viel zu gering sei. Fakt ist aber: Jeder Euro hilft. Für einen gespendeten Euro können wir drei 400g-Dosen Katzennassfutter kaufen und damit einer Katze mehrere Tage das Futter sicherstellen.
Und: Jeder gespendete Euro kommt vollständig den Katzen zugute. Alle Mitglieder von S.O.S.- Samtpfoten Nordwest e.V. arbeiten ehrenamtlich und zahlen auch die Benzinkosten für den Transport der Katzen (Fahrten zum Tierarzt, vom Fundort zur Pflegestelle, in das neue Zuhause etc.) aus eigener Tasche! Und da kommt viel zusammen. So ist unsere erste Vorsitzende allein im Jahr 2012 mit ihrem privaten PKW 3.834 km (dreitausendachthundertvierunddreißig Kilometer) für die Katzen gefahren!

Wenn Sie uns also finanziell unterstützen möchten, hier ist unsere Kontonummer:

Kontoinhaber: S.O.S. - Samtpfoten Nordwest e.V.
Landessparkasse zu Oldenburg
IBAN: DE 35 28050100 000 1920313 BIC: SLZODE22
(Wenn Sie eine Spendenbescheinigung wünschen, die wir Ihnen gern zusenden, geben Sie bitte Ihre vollständige Anschrift auf dem Überweisungsträger unter "Verwendungszweck" an. Für Spenden bis zu einer Höhe von 200 Euro ist die Ausstellung einer Spendenbescheinigung nicht zwingend erforderlich. Näheres siehe hier)

Steht bei Ihnen demnächst eine Feier an? Haben Sie Geburtstag, Hochzeitstag oder feiern Sie sonst irgendein besonderes Fest? Und Sie wollten schon immer Katzen helfen? Dann bitten Sie Ihre Gäste doch einfach um eine Spende, die uns hilft, uns um ausgesetzte, geschundene Katzen zu kümmern, sie tierärztlich zu versorgen und in ein dauerhaftes Zuhause zu vermitteln. Wir stellen Ihnen gern eine Spendenbescheinigung aus. Wir werden beim Amtsgericht Oldenburg als eingetragener Verein (VR 200645) und beim Finanzamt Oldenburg. als gemeinnützig im Sinne der §§ 51 ff. AO geführt.

Mitglied werden

Werden Sie Mitglied in unserem Verein. - Keine Zeit? Die brauchen Sie nicht, denn wir freuen uns auch über passive Mitglieder, die uns durch ihren Mitgliedsbeitrag unterstützen und damit Gutes für die Katzen tun. Natürlich sind auch aktive Mitglieder herzlich willkommen. Haben Sie Interesse? Dann laden Sie sich hier (pdf) oder hier (Word-Formularvorlage) das Antragsformular herunter, füllen es aus (bitte Unterschrift nicht vergessen!) und senden es per Post an

S.O.S. - Samtpfoten Nordwest e.V.
Watertucht 23a
26129 Oldenburg.

(Bei Fragen mailen Sie uns an info@sos-samtpfoten-nordwest.de).

Pflegestelle werden

Wir suchen zur Unterbringung von Fund- und Abgabetieren Katzenliebhaber/innen, die eine oder auch mehrere ausgesetzte Kätzchen vorübergehend - bis zur Vermittlung - bei sich aufnehmen. In der Pflegestelle sollen die Samtpfoten wieder regelmäßige Mahlzeiten, eine saubere Katzentoilette und vor allem Zuwendung erhalten.

S.O.S. - Samtpfoten Nordwest e.V. wäre Ihnen bei der Einrichtung Ihres neues Katzenzimmers bzw. Ihres Zuhauses mit Katzentoilette, Futternapf und Kratzbaum behilflich und würde Ihnen natürlich auch sonst bei allen Fragen mit Rat und Tat zur Seite stehen. Alle Kosten für Tierarztbesuche und auf Wunsch auch für Futter würden von S.O.S. - Samtpfoten Nordwest e.V. getragen.
Weitere Informationen lesen Sie hier. Interesse? Dann rufen Sie uns an unter 0441-36189985.

Acht geben!

Achten Sie auf Ihre Umgebung. Sprechen Sie Ihre Mitmenschen an, wenn diese Katzen oder Kater besitzen und Sie den Verdacht haben, dass diese Katzen nicht kastriert sind.
Streunen bei Ihnen plötzlich fremde, abgemagerte nicht wilde Samtpfoten herum, kümmern Sie sich bitte und nehmen Sie Kontakt mit uns auf.
Taucht jedoch häufig eine Ihnen bisher fremde, gepflegte, gut genährte Katze auf, dann schauen Sie zunächst in die Ohren, ob das Tier tätowiert ist und fragen Sie in der Nachbarschaft (auch in der weiteren, nicht nur 3-4 Häuser in der Umgebung!), ob sich dort jemand eine Katze zugelegt hat, bevor Sie uns informieren. Fertigen Sie einen Aushang mit Foto an und schlagen Sie ihn im nächstgelegenen Supermarkt an. Oftmals lässt sich so sehr schnell klären, wem die gepflegte, gut genährte Katze gehört.

Bestellungen bei Amazon

Bestellen Sie gelegentlich oder häufiger bei Amazon? Dann können Sie uns unterstützen, indem Sie über den nachfolgenden Button (oder den Button auf der Startseite dieser Homepage) in den Onlineshop gehen. Ihnen entstehen dadurch keine zusätzlichen Kosten, wir aber erhalten ein paar Prozente, die zu 100% für die notleidenden Katzen eingesetzt werden.

Im Namen der Katzen sagen wir DANKE!

Miau!

unten1 (11K)
unten2 (5K)
unten3 (10K)
unten4 (5K)
unten5 (7K)